Verfasst von: trijntje | 27.05.08

Schritt für Schritt …

… nähere ich mich hoffentlich meiner Entscheidung für ein SOL-Thema und darum will ich die Schritte hier noch mal darstellen.

Eigentlich glaubte ich gestern schon, meine Entscheidung getroffen zu haben. Ich wollte es wagen und mich mit einem CMS vertraut machen. Nach unserem abendlichen Online-Gruppenaustausch kamen mir aber Zweifel. Vielleicht ist das ja doch eine Nummer zu groß für mich (ohne php-, CSS– u.ä Kenntnisse). Und OpenOffice bietet ja durchaus auch lohnenswerten Stoff für eine Beschäftigung.

Also wollte ich die Entscheidung dann doch noch mal überschlafen.

Und um heute eine noch bessere Entscheidungsgrundlage zu haben, habe ich mir nicht nur OpenOffice, sondern in einer Testumgebung unter Windows auch CMS (Joomla! läuft, bei Drupal hatte ich noch Probleme) installiert. Damit ist ja eigentlich die Basis für eine eingehende Beschäftigung geschaffen und ich habe heute auch nette Vorbild-Webseiten für die Gestaltung gefunden. Die Entscheidung wird also doch nicht einfacher, aber ich bin auf dem Weg 😉

Verfasst von: trijntje | 25.05.08

Was „sol“ls denn sein?

Wer die Wahl hat, hat die Qual.

Eigentlich ist es an der Zeit, den Meilenstein 2 im Kurs SOL mit Veröffentlichung der 3 Teilziele zum Lernziel abzuschließen. Aber ich bin jetzt schon in Verzug (schöne Aussichten 😦 ), denn die Entscheidung fällt wirklich nicht leicht. Aber wenn schon die Entscheidung auf sich warten lässt, will ich doch immerhin meine bisherigen Überlegungen auf dem Weg zum Thema darstellen.

Ursprünglich schien alles ganz einfach. Thema sollte eine intensivere Einarbeitung ins Programm Excel sein. Nun ist aber zwischenzeitlich das Projekt, in dem ich sehr viel mit Excel gearbeitet habe, weitgehend abgeschlossen und ich bin weiter in Excel vorgedrungen, als ich je war. Darum fürchte ich ein Motivationsloch, denn was soll ich denn dann noch sinnvollerweise dazulernen?

Also begann die Suche in den Blogs anderer EduMedia-Studenten. Da waren wirklich einige gute Ideen dabei. Wie wäre es zum Beispiel mit „Mindmapping“: Aneignung des Konzeptes und Nutzung entsprechender Software? – Naja, klingt schon nicht schlecht.

Aber da gibt es ja auch noch die LMS Moodle. Für mich recht interessant, weil ich als Sprachlehrerin aus dem Bildungsbereich komme. Aber mir fehlt im Moment die Lernergruppe, für die man etwas gestalten/einrichten könnte. Und ins Blaue daran zu arbeiten scheint mir nicht sehr motivierend.

Nächste Idee (eigentlich die allererste und schnell wieder verworfene): Gestaltung einer Webseite mit einem CMS. Aber das hatte ich doch nicht ohne Grund wieder verworfen. Mir fehlte der Zweck bzw. der Inhalt für die Webseite.

Ganz aktuell aufgetaucht ist der letzte Themenbereich: Einarbeitung in Open Office. Da mein altes MS Office 2000 jetzt akut Probleme macht, will ich versuchen, es durch Open Office zu ersetzen. Aber brauche ich für die Einarbeitung wirklich den ganzen SOL-Kurs? Ich hoffe doch nicht 🙂

Soweit die für mich interessanten Alternativen und die Einwände, die ich dagegen habe. Aber es zeichnet sich eine Entscheidung ab. Ich will nur vorher noch verfügbare Literatur prüfen.

Dann werde ich meinen Meilenstein 2 veröffentlichen.

Verfasst von: trijntje | 25.05.08

SOL?

Im ersten Semester des Masterstudiengangs „Educational Media“ gibt es den Kurs „selbst organisiertes Lernen“ (SOL).

In diesem Kurs reflektieren Sie die Organisation und Gestaltung selbst gesteuerter Lernprozesse anhand eines von Ihnen gewählten konkreten Lernziels. (Quelle: Informationen zum selbst organisierten Lernen)

Dazu soll ein blogbasiertes Lerntagebuch geführt werden, in dem je Takt mindestens einmal die Lernprozesse reflektiert werden.

Also muss ich erstmal ein sinnvolles Lernziel finden 😉 Ideen sind schonmal viele vorhanden.

Verfasst von: trijntje | 21.05.08

Herzlich willkommen!

Ich hab’s geschafft. Mein Blog ist online.

Und jetzt begrüße ich alle in meinem „Studiergärtchen“.

« Newer Posts

Kategorien